Sie sind hier: Home > Regional >

250-Kilo-Bombe auf früherem Hanauer Kasernengelände gefunden

Hanau  

250-Kilo-Bombe auf früherem Hanauer Kasernengelände gefunden

29.07.2020, 17:36 Uhr | dpa

250-Kilo-Bombe auf früherem Hanauer Kasernengelände gefunden. Blaulicht

Das Blaulicht eines Streifenwagens der Polizei leuchtet. Foto: Stefan Puchner/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Auf dem Gelände einer ehemaligen Hanauer Kaserne ist bei Bauvorbereitungen erneut eine Weltkriegsbombe entdeckt worden. Wie die Stadt am Mittwoch mitteilte, handelt es sich um einen 250 Kilogramm schweren Sprengkörper, der am Donnerstag auf dem Areal der Pioneer Kaserne entschärft werden soll.

Um den Fundort herum wird ein Sicherheitsbereich von 500 Metern festgelegt. Anwohner müssen am Donnerstagmorgen ihre Häuser verlassen. Rund 1000 Menschen seien betroffen, sagte eine Stadtsprecherin. Es handele sich um Bewohner einer Flüchtlingsunterkunft sowie um die ersten Bewohner des neuen Wohnquartiers, das auf dem Gelände der früheren US-Militär-Liegenschaft entsteht.

Am Donnerstagvormittag soll dann auch die Bundesstraße 43a auf dem betroffenen Stück gesperrt werden. Der Bahnverkehr auf der Strecke Frankfurt-Fulda werde zeitweise ruhen müssen und der Verkehr von Stadt- und Regionalbussen zeitweise umgeleitet. Am Mittag soll dann mit der Entschärfung begonnen werden. Ein exakt benannter Zeitpunkt sei noch nicht festgelegt worden.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal