Sie sind hier: Home > Regional >

Mann will Freund bei der Polizei abholen: Selbst angetrunken

Wörth am Rhein  

Mann will Freund bei der Polizei abholen: Selbst angetrunken

02.08.2020, 11:38 Uhr | dpa

Mann will Freund bei der Polizei abholen: Selbst angetrunken. Ein "Polizei"-Schild

Ein Schild mit der Aufschrift "Polizei" ist zu sehen. Foto: Ralf Hirschberger/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild (Quelle: dpa)

Ein guter Freund kommt auch mitten in der Nacht aufs Polizeirevier, um einen ertappten Verkehrssünder nach Hause zu bringen. Im Fall eines Autofahrers, dessen Führerschein nach einer Kontrolle beschlagnahmt worden war, wäre allerdings ein nüchternes Auftreten wohl besser gewesen. Denn nicht nur der festgesetzte Autofahrer durfte wegen 1,31 Promille nach einem Atemalkoholtest und Verdacht auf Kokaineinfluss nicht mehr hinters Steuer, so ein Polizeisprecher am Sonntag in Wörth am Rhein.

Auch der als Abholer benachrichtigte Freund erschien in der Nacht zum Sonntag alkoholisiert auf dem Revier. Ein Atemalkoholtest ergab laut Polizei einen Wert von 0,65 Promille. Zu dem Strafverfahren gegen den ersten Mann komme noch ein entsprechendes Ordnungswidrigkeitsverfahren gegen den Freund hinzu. "Beide Freunde verließen anschließend die Dienststelle zu Fuß", hieß es bei der Polizei.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal