Sie sind hier: Home > Regional >

Insolvenzverfahren über Autozulieferer Minda eröffnet

Pirna  

Insolvenzverfahren über Autozulieferer Minda eröffnet

03.08.2020, 14:15 Uhr | dpa

Beim Pirnaer Automobilzulieferer Minda KTSN Plastic Solutions GmbH & Co KG läuft das Insolvenzverfahren. Das Verfahren sei am 31. Juli vom Amtsgericht Dresden eröffnet worden, teilte der Dresdner Rechtsanwalt Rainer Bähr als Insolvenzverwalter am Montag mit. Das Unternehmen beschäftigt den Angaben zufolge in Pirna (Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge) knapp 300 feste Mitarbeiter und regelmäßig über 60 Leiharbeitnehmer. Es erzielte laut Bähr zuletzt einen Jahresumsatz von 56 Millionen Euro.

Das Unternehmen hatte den Angaben zufolge Anfang Juni einen Insolvenzantrag wegen drohender Zahlungsunfähigkeit gestellt, da der Umsatz im April 2020 drastisch eingebrochen war. Seither sei es gelungen, den Geschäftsbetrieb zu stabilisieren und uneingeschränkt fortzuführen. Inzwischen haben sich laut Insolvenzverwalter bereits eine Reihe von Investoren gemeldet, mit denen er nun verhandele. Trotz des weltweit schwierigen wirtschaftlichen Umfeldes in der Branche sei er zuversichtlich, noch im Laufe der kommenden Monate einen Investor zu finden, hieß es in der Mitteilung.

Das Unternehmen ist diesen Angaben zufolge aus dem VEB Presswerk Ottendorf-Okrilla hervorgegangen, der mit bis zu 2700 Beschäftigten der größte plastikverarbeitende Betrieb der DDR war. Das seit 2007 vom indischen Minda-Konzern geführte Unternehmen stellt Kunststoffkomponenten für die Automobilindustrie her. Zu den Kunden zählen laut Bähr nahezu alle namhaften Automobilhersteller Deutschlands.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: