Sie sind hier: Home > Regional >

Linke gehen auf Sommertour und planen "Hybrid-Parteitag"

Dresden  

Linke gehen auf Sommertour und planen "Hybrid-Parteitag"

03.08.2020, 16:43 Uhr | dpa

Linke gehen auf Sommertour und planen "Hybrid-Parteitag". Susanne Schaper und Stefan Hartmann

Susanne Schaper und Stefan Hartmann, Parteispitze der Linken in Sachsen. Foto: Oliver Killig/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Die sächsischen Linken widmen ihre diesjährige Sommertour dem Thema soziale Gerechtigkeit. Dabei wollen sie vor allem in kleineren und mittleren Städten präsent sein, wie die Geschäftsstelle am Montag bekanntgab. Der Auftakt ist an diesem Mittwoch in Leisnig und Hainichen (Mittelsachsen) geplant. Es soll unter anderem Straßencafés und Infostände geben.

"Gerade in der Corona-Krise streiten wir dafür, dass es im Land gerecht zugeht. Die Krisenlasten dürfen nicht auf die Schultern derjenigen Menschen abgewälzt werden, die es im Leben schon besonders schwer haben. Wir sagen: Menschen vor Profite", erklärte die Parteispitze mit Susanne Schaper und Stefan Hartmann. Wer die größten Gewinne mache, müsse einen fairen Anteil an den Krisenkosten tragen.

Zugleich lud Die Linke zum nächsten Landesparteitag am 10. Oktober nach Plauen ein. Man werde ihn vermutlich als "Hybrid-Parteitag" durchführen, bei dem alternativ zu einer "analogen" Präsenz in Plauen eine digitale im Netz möglich ist, hieß es. Vor Ort werde man den Parteitag mit einem Hygienekonzept versehen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal