Sie sind hier: Home > Regional >

Wasser in brennendes Fett geschüttet: Lebensgefahr

Bönen  

Wasser in brennendes Fett geschüttet: Lebensgefahr

03.08.2020, 17:16 Uhr | dpa

Wasser in brennendes Fett geschüttet: Lebensgefahr. Der Schriftzug "Notarzt" steht auf einem Fahrzeug

Der Schriftzug "Notarzt" steht auf einem Fahrzeug. Foto: Lisa Ducret/dpa/Symbolbild (Quelle: dpa)

Bei einer Fettexplosion in einer Küche in Bönen (Kreis Unna) ist ein 21 Jahre alter Mann lebensgefährlich verletzt worden. Er habe vermutlich versucht, brennendes Öl in einer Pfanne mit Wasser zu löschen, sagte eine Polizeisprecherin am Montag. Dabei sei es wohl zu der Explosion gekommen. Durch das Feuer sei auch seine Kleidung in Brand geraten. Der 21-Jährige wurde per Hubschrauber in eine Klinik in Gelsenkirchen geflogen. Drei weitere Familienmitglieder wurden verletzt, darunter eine 50-Jährige schwer. Ein 51-Jähriger und eine 26-Jährige erlitten leichte Verletzungen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal