Sie sind hier: Home > Regional >

Mehrwertsteuersenkung: Preisniveau um 0,3 Prozent gefallen

Schwerin  

Mehrwertsteuersenkung: Preisniveau um 0,3 Prozent gefallen

05.08.2020, 16:16 Uhr | dpa

Mehrwertsteuersenkung: Preisniveau um 0,3 Prozent gefallen. Einkaufsbeleg

Die gesenkten Mehrwertsteuersätze von 16 bzw. 5 Prozent werden auf dem Einkaufsbeleg ausgewiesen. Foto: Christoph Soeder/dpa/Illustration (Quelle: dpa)

Nach der Verringerung der Mehrwertsteuer ist das Preisniveau in Mecklenburg-Vorpommern im Juli leicht um 0,3 Prozent im Vergleich zum Juli 2019 gesunken. Im Vergleich zum Juni 2020 gaben die Preise um 0,5 Prozent nach, wie das Statistische Landesamt am Mittwoch in Schwerin mitteilte. Um die Haushalte in der Corona-Krise zu entlasten, ist die Mehrwertsteuer in Deutschland vom 1. Juli bis zum Jahresende von 19 auf 16 sowie von 7 auf 5 Prozent herabgesetzt worden.

Deutlich weniger als vor einem Jahr mussten die Menschen im Nordosten für Bildung ausgeben. Der Rückgang um 26,7 Prozent liegt an der Abschaffung der Kita- und Hortbeiträge für die Eltern Anfang dieses Jahres. Die Bildung macht allerdings nur 0,9 Prozent des Warenkorbs eines durchschnittlichen MV-Einwohners aus.

Auch gaben Energiepreise nach: Heizöl war im Juli 2020 dem Statistik-Amt zufolge 23,1 Prozent billiger als vor einem Jahr. Dafür stiegen die Kaltmieten um ein Prozent, die Preise in Gaststätten um drei Prozent und die Lebensmittelpreise um 1,8 Prozent. Immerhin mussten die Verbraucher an der Supermarktkasse im Juli 2,6 Prozent weniger bezahlen als unmittelbar vor der Mehrwertsteuersenkung im Juni.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal