Sie sind hier: Home > Regional >

Ministerin: Maskenpflicht an Schulen wird gut funktionieren

Potsdam  

Ministerin: Maskenpflicht an Schulen wird gut funktionieren

07.08.2020, 08:33 Uhr | dpa

Ministerin: Maskenpflicht an Schulen wird gut funktionieren. Brandenburgs Bildungsministerin Britta Ernst (SPD)

Brandenburgs Bildungsministerin Britta Ernst (SPD) spricht bei einer Landtagsdebatte. Foto: Bernd Settnik/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Brandenburgs Bildungsministerin Britta Ernst rechnet mit einer breiten Akzeptanz der im neuen Schuljahr ab Montag geplanten Maskenpflicht in Schulen. "Die Maskenpflicht gilt ja auch in Bussen und Supermärkten", sagte die SPD-Politikerin am Freitag im RBB-Inforadio. "Insofern glauben wir, dass das gut funktioniert." Gleichwohl sei es Aufgabe der Lehrer, das zu kontrollieren. "Wir werden aber natürlich nicht mit Bußgeldern Verstöße ahnden können", so Ernst. "Wir setzen auf die Vernunft." In Berlin hingegen könnte Maskenverweigerern nach Angaben von Bildungssenatorin Sandra Scheeres (SPD) Bußgeld drohen.

Ministerin Ernst verteidigte die Entscheidung, an Brandenburgs Schulen trotz Corona den Regelbetrieb ohne Mindestabstandsgebot wieder aufzunehmen. Es gehe darum, "den Bildungserfolg der Kinder nicht dauerhaft zu gefährden". Wichtig sei dabei neben dem Mund-Nasen-Schutz die Einhaltung von Hygieneregeln wie Händewaschen und regelmäßiges Lüften der Räume.

Als Sportministerin verwies Ernst im "Uckermark-Kurier" (Freitag) darauf, dass der Besuch von Fußballspielen in den meisten Fällen wieder möglich ist. "Da ist es in diesem Fall ausnahmsweise mal ein Glück, dass wir in Brandenburg keine großen Bundesligaklubs haben", sagte Ernst der Zeitung. Denn Veranstaltungen mit bis zu 1000 Personen seien erlaubt, wenn die Abstandsregel eingehalten werde. Somit sollte der Besuch von Spielen in den unteren Ligen möglich sein, meinte die Ministerin. "Die Grenze wäre erst erreicht, wenn mehr als 1000 Besucher kämen, also etwa bei Turbine Potsdam, Energie Cottbus oder Babelsberg 03."

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal