Sie sind hier: Home > Regional >

Boot sinkt auf Grund des Bodensees: Besatzung rettet sich

Immenstaad am Bodensee  

Boot sinkt auf Grund des Bodensees: Besatzung rettet sich

10.08.2020, 22:19 Uhr | dpa

Boot sinkt auf Grund des Bodensees: Besatzung rettet sich. Ein Blaulicht leuchtet auf einem Polizeifahrzeug

Ein Blaulicht leuchtet auf einem Polizeifahrzeug. Foto: Armin Weigel/dpa/Symbolbild (Quelle: dpa)

Ein Motorboot mit zwei Erwachsenen und zwei Kindern ist am frühen Montagabend auf den Grund des Bodensees gesunken. Die gesamte Besatzung konnte sich retten. Nur wenige Minuten zuvor hatte der Eigner den Kindern im Alter von fünf und neun Jahren Rettungswesten angelegt. "Durch das besonnene Verhalten des Schiffsführers kamen alle Beteiligten lediglich mit dem Schrecken davon", teilte die Polizei mit. An Bord war auch ein zweiter Erwachsener.

Das Boot war aus ungeklärter Ursache vor Immenstaad mit Wasser vollgelaufen. Bevor es in rund 40 bis 60 Metern Tiefe versank, informierte der Schiffsführer noch die Wasserschutzpolizei, hieß es. Die Verunglückten waren bereits an Bord eines Schweizer Motorboots untergekommen, als die Polizei eintraf. Der Schaden beträgt den Angaben zufolge rund 50 000 Euro.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: