Sie sind hier: Home > Regional >

Wieder Erntebrände: Mähdrescher und Ballenpresse zerstört

Dreetz  

Wieder Erntebrände: Mähdrescher und Ballenpresse zerstört

13.08.2020, 08:22 Uhr | dpa

Wieder Erntebrände: Mähdrescher und Ballenpresse zerstört. Ein Fahrzeug der Feuerwehr fährt mit Blaulicht über eine Straße

Ein Fahrzeug der Feuerwehr fährt mit Blaulicht über eine Straße. Foto: Daniel Bockwoldt/dpa/Symbolbild (Quelle: dpa)

Einen Schaden von rund 500 000 Euro haben zwei Ernte-Brände bei Dreetz (Landkreis Rostock) und Karow (Ludwigslust-Parchim) verursacht. Wie ein Polizeisprecher am Donnerstag sagte, brannte bei Dreetz ein Mähdrescher auf einem Weizenfeld. Der Fahrer hatte wegen eines Schadens im Mähwerk am Mittwoch gestoppt und war ausgestiegen, als Kollegen den Brand im hinteren Teil der Maschine bemerkten. 70 Feuerwehrleute konnten nicht verhindern, dass das rund 450 000 Euro teure Fahrzeug ausbrannte und die Flammen auch ein Stück des Weizens erfassten. Beim Löschen wurden zwei Feuerwehrleute verletzt.

Unweit von Karow geriet fast zur gleichen Zeit - es waren etwa 30 Grad - eine Rundballenpresse während der Arbeit in Brand. In den beiden Landkreisen herrscht derzeit die Warnstufe vier, die zweithöchste Waldbrandwarnstufe. Damit sind Landwirten bei der Ernte bestimmte Vorsichtsmaßnahmen - wie Brandschneisen - vorgeschrieben. Im Nordosten gilt in den Forstämtern Mirow (Mecklenburgische Seenplatte) und Torgelow in Vorpommern die höchste Warnstufe fünf, in allen anderen Landkreisen die Warnstufe vier.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal