Sie sind hier: Home > Regional >

Ärger wegen Corona-Abstand: Prügelei vor Leergutautomaten

Merzig  

Ärger wegen Corona-Abstand: Prügelei vor Leergutautomaten

13.08.2020, 16:10 Uhr | dpa

Ärger wegen Corona-Abstand: Prügelei vor Leergutautomaten. Ein Warnaufkleber informiert über die Abstandsregel

Ein Warnaufkleber informiert über die Abstandsregel. Foto: Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild (Quelle: dpa)

Ein Streit ums Abstandshalten wegen Corona hat in der Warteschlange vor dem Leergutautomaten in einem Geschäft in Perl im Saarland eine Schlägerei mit einem Schwerverletzten ausgelöst. Ein Kunde hatte seinen Hintermann verbal attackiert, weil dieser den 1,5-Meter Mindestabstand offensichtlich nicht einhielt, teilte die Polizei in Merzig am Donnerstag mit. Als der 59-Jährige aber nicht abrückte, legte der Kunde mit weiteren Beleidigungen nach. Daraufhin bekam er von dem Hintermann eine Ohrfeige, die der 25-Jährige prompt mit mehreren Faustschlägen gegen den Kopf erwiderte.

Dabei erlitt der 59 Jahre alte Hintermann nach Angaben der Polizei schwere Gesichtsverletzungen und musste mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik gebracht werden. Beide Männer bekommen nun eine Strafanzeige, teilte die Polizei weiter mit.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal