Sie sind hier: Home > Regional >

Bier wegen möglicher Verwechslungsgefahr zurückgerufen

Homburg  

Bier wegen möglicher Verwechslungsgefahr zurückgerufen

14.08.2020, 17:56 Uhr | dpa

Die Karlsberg Brauerei warnt vor dem Produkt "Karlsberg Helles Natur Weizen", weil Verwechslungsgefahr mit der alkoholfreien Variante bestehe. Die Halbliter-Mehrwegflaschen mit Mindesthaltbarkeit April 2021 seien irrtümlich mit einer Halsschleife versehen worden, die das alkoholhaltige Produkt als alkoholfrei ausweisen, teilte das Unternehmen mit Sitz in Homburg/Saar am Freitag auf dem Portal lebensmittelwarnung.de mit.

Rücken- und Bauchetikett sowie der Kronkorken würden den korrekten Alkoholgehalt ausweisen. Das Weizenbier sei einwandfrei und werde zurückgerufen, um Verwechslungen mit dem Alkoholfreiem zu verhindern.

Betroffen seien die Bundesländer Saarland, Rheinland-Pfalz, Hessen und Baden-Württemberg, hieß es. Die Website lebensmittelwarnung.de wird von den Bundesländern und dem Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit mit Sitz in Braunschweig betrieben.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: