Sie sind hier: Home > Regional >

Pferd stirbt auf der Autobahn

Bingen am Rhein  

Pferd stirbt auf der Autobahn

16.08.2020, 15:35 Uhr | dpa

Tierische Ausflügler: Ein Pferd und ein Schaf waren am Wochenende getrennt voneinander auf Autobahnen in Rheinland-Pfalz unterwegs. Für das Pferd endete der Ausflug tödlich.

Der Vierbeiner lief am Sonntagmorgen in der Nähe von Ingelheim auf der A60 in Richtung Bingen, wie die Polizei mitteilte. Ein Autofahrer konnte nicht mehr ausweichen und erfasste das Pferd. Es starb an der Unfallstelle. Der aus Hessen stammende Autofahrer (41) blieb unverletzt. Der Mann saß allein im Wagen. Den Schaden schätzte die Polizei auf rund 20 000 Euro. Ihren Erkenntnissen nach war das Pferd von einer Koppel entkommen.

Das Schaf hatte mehr Glück: Autofahrer und Polizisten trieben es am Samstag mit vereinten Kräften von der Autobahn auf ein umzäuntes Gelände, bevor Schlimmeres passierte. Ein Schäfer habe das etwa zwei Jahre alte Tier schließlich abgeholt, teilte die Polizei am Sonntag mit. Autofahrern war das Merino-Schaf bei Ochtendung (Landkreis Mayen-Koblenz) an der Zufahrt zur A48 aufgefallen. Der Besitzer konnte zunächst nicht ermittelt werden, weil Ohrmarkierungen fehlten.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: