Sie sind hier: Home > Regional >

Nach Corona-Fällen: VfB Lübeck kehrt ins Training zurück

Lübeck  

Nach Corona-Fällen: VfB Lübeck kehrt ins Training zurück

17.08.2020, 16:30 Uhr | dpa

Fußball-Drittligist VfB Lübeck geht davon aus, dass dem SHFV-Pokal-Endspiel gegen den SV Todesfelde am Samstag (16.45 Uhr) "nach jetzigem Stand nichts im Wege" steht. Das teilten die von zwei Corona-Fällen betroffenen Lübecker am Montag mit. Zuvor war beim VfB-Vorstand die schriftliche Bestätigung des Lübecker Gesundheitsamtes eingetroffen, dass der "weit überwiegende Teil der Mannschaft und des Funktionsteams ab sofort in den Trainings- und Spielbetrieb zurückkehren darf", hieß es in der VfB-Mitteilung weiter.

Nur die beiden in den vergangenen zehn Tagen positiv auf SARS-CoV-2 getesteten und namentlich bisher nicht genannten Personen müssen noch in Quarantäne bleiben. "Die diesbezüglichen Vorschriften lassen auch im Fall der anschließend dreimal negativ getesteten Person keine andere Entscheidung zu", teilte das Gesundheitsamt dazu mit. Allen anderen Personen, die bisher unter Quarantäne standen, wurde wegen der mehrfachen negativen Tests bei allen Beteiligten unter besonderen Hygieneauflagen die Rückkehr in den beruflichen Alltag ermöglicht.

An diesem Dienstag wird der VfB-Kader damit in den Trainingsbetrieb zurückkehren. Wie bei allen anderen Trainingseinheiten in dieser Woche ist die Öffentlichkeit ausgeschlossen. Zudem gilt laut Mitteilung der Lübecker weiterhin, dass es "zu den Abläufen rund um die Corona-Fälle" keine Auskunft durch Spieler und Trainer geben werde.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: