Sie sind hier: Home > Regional >

Motorradfahrer nach Auffahrunfall ausgeraubt

Rietberg  

Motorradfahrer nach Auffahrunfall ausgeraubt

17.08.2020, 18:31 Uhr | dpa

Motorradfahrer nach Auffahrunfall ausgeraubt. Ein Blaulicht leuchtet an einer Polizeistreife

Ein Blaulicht leuchtet an einer Polizeistreife. Foto: Lino Mirgeler/dpa/Symbolbild (Quelle: dpa)

Zwei Unbekannte haben einen Motorradfahrer nach einem Auffahrunfall in Rietberg-Neuenkirchen bei Gütersloh ausgeraubt und ihn verletzt zurückgelassen. Ob die Unbekannten den Unfall zuvor absichtlich herbeigeführt hatten, sei unklar, sagte ein Polizeisprecher. Ein Auto sei am frühen Samstagmorgen von hinten auf das Motorrad des 47 Jahre alten Opfers aufgefahren. Nach dem Sturz des Motorradfahrers hätten die beiden Maskierten mit einem vorgehaltenen Messer seine Wertsachen verlangt. Er habe ihnen sein Handy gegeben. Ein Zeuge half dem Motorradfahrer, das beschädigte Unfallauto wurde später nicht weit entfernt ohne Insassen gefunden. Weitere Details waren zunächst unklar.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal