Sie sind hier: Home > Regional >

An der Elbe wird bei Bleckede gebaggert

Bleckede  

An der Elbe wird bei Bleckede gebaggert

18.08.2020, 05:26 Uhr | dpa

An der Elbe wird bei Bleckede gebaggert. Ein Bagger entfernt Sand vom Grund der Elbe

Ein Bagger entfernt bei Unterhaltungsarbeiten Sand vom Grund der Elbe. Foto: Philipp Schulze/dpa (Quelle: dpa)

An der Elbe ist derzeit bei Bleckede (Landkreis Lüneburg) ein Bagger des Wasserstraßen- und Schifffahrtsamtes Lauenburg im Einsatz. Das hätte nichts mit dem niedrigen Wasserstand des Flusses zu tun, sagte ein WSA-Sprecher. "Das sind Arbeiten, die immer wieder durchgeführt werden müssen", erklärte er. "So wollen wir die Fahrrinne frei halten." Die Arbeiten würden nur einige Tage dauern.

Zwischen Bleckede und Neu Bleckede ist die Fähre "Amt Neuhaus" unterwegs. Sie verbindet die Gemeinde Amt Neuhaus am nordöstlichen Ufer mit dem Rest Niedersachsens. In Bleckede wurden am Montag Pegelstände um 5,40 Meter gemessen, rund 30 Zentimeter mehr als Anfang vergangener Woche. Mit Problemen sei erst bei einem Wasserstand unter 4,90 Metern zu rechnen, hatte ein Sprecher des Landkreises in der vergangenen Woche gesagt. Auch die Elbfähre "Tanja" zwischen Darchau und Neu Darchau ist weiter im Einsatz.

Bereits das dritte Jahr in Folge sind die Pegelstände an der Elbe in diesem Sommer äußerst niedrig. Für den niedersächsischen Abschnitt der Elbe sprach der Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz (NLWKN) in der vergangenen Woche von Werten im Bereich eines "extremen Niedrigwasserereignisses".

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal