Sie sind hier: Home > Regional >

Lange Staus rund um Autobahnkreuz Hilden nach Lkw-Unfall

Herscheid  

Lange Staus rund um Autobahnkreuz Hilden nach Lkw-Unfall

18.08.2020, 13:36 Uhr | dpa

Nach dem Umkippen eines Lkws mit Gefahrgut müssen Fahrer rund um das Autobahnkreuz Hilden der A3 und A46 den gesamten Dienstag mit Staus rechnen. Die A46 in Fahrtrichtung Wuppertal ist nach dem Unfall am Dienstagmorgen komplett gesperrt, wie die Polizei am Mittag mitteilte. Rund um das Autobahnkreuz Hilden staute sich demnach der Verkehr. Die aufwendige Bergung des Lkws, der unter der A3-Brücke liege, werde voraussichtlich mehrere Stunden in Anspruch nehmen.

Die Feuerwehr schloss nicht aus, dass auch noch der Berufsverkehr am späten Nachmittag betroffen sein könnte. Mehrere Behälter des Lkws seien beschädigt und es seien auch Stoffe ausgelaufen. "Wir haben festgestellt, dass die Stoffe doch nicht so gefährlich sind", sagte ein Sprecher der Feuerwehr Hilden. Es handele sich um Produkte zur Kosmetikherstellung, die bei Regen stark schäumen und zudem eine Rutschgefahr darstellen könnten. Der Landesbetrieb Straßen.NRW hatte vorsorglich auf seiner Verkehrskarte www.verkehr.nrw allen Fahrern in diesem Bereich geraten, nichts Brennendes aus dem Fahrzeug werfen.

Der Sattelzug war laut Polizei am Dienstagvormittag seitlich gegen eine Betonschutzwand geprallt. Der eingeklemmte 43-jährige Fahrer wurde von Rettungskräften befreit und ins Krankenhaus gebracht.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: