Sie sind hier: Home > Regional >

Zivilfahnder entdecken 50 Kilo mutmaßliches Heroin in Auto

Nettetal  

Zivilfahnder entdecken 50 Kilo mutmaßliches Heroin in Auto

19.08.2020, 17:16 Uhr | dpa

Zivilfahnder entdecken 50 Kilo mutmaßliches Heroin in Auto. Polizei

Ein Blaulicht der Polizei leuchtet auf. Foto: Klaus-Dietmar Gabbert/dpa-Zentralbild/ZB (Quelle: dpa)

Zivilfahnder haben nahe der niederländischen Grenze einen Fahrer mit mehr als 50 Kilogramm mutmaßlichem Heroin im Wagen aus dem Verkehr gezogen. Hintergrund war eine Großkontrolle der Autobahnpolizei auf einem Rastplatz, wie die Beamten am Mittwoch berichteten. Die Zivilfahnder seien dabei eingesetzt worden, um Strecken im Blick zu behalten, die als Ausweichroute rund um die Kontrollstelle dienen könnten. Dabei hätten sie auf der A61 bei Nettetal das Auto entdeckt, in dessen hinterem Bereich die mutmaßliche Droge versteckt war. Zu den genauen Umständen äußerte sich ein Sprecher auf Nachfrage nicht. Die Ermittlungen dauerten an. Der Fahrer wurde noch vor Ort festgenommen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: