Sie sind hier: Home > Regional >

Raub unter Rentnern: Verdächtiger Senior noch untergetaucht

Wolgast  

Raub unter Rentnern: Verdächtiger Senior noch untergetaucht

20.08.2020, 07:47 Uhr | dpa

Raub unter Rentnern: Verdächtiger Senior noch untergetaucht. Ein Blaulicht leuchtet an einer Polizeistreife

Ein Blaulicht leuchtet an einer Polizeistreife. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa/Symbolbild (Quelle: dpa)

Drei Tage nach einem ungewöhnlichen Raub unter Rentnern in Wolgast (Vorpommern-Greifswald) ist der 71-jährige mutmaßliche Täter noch nicht gefunden worden. Der Senior soll sich wegen Verdachts des Raubes und der Körperverletzung verantworten, wie eine Polizeisprecherin am Donnerstag erklärte. Opfer war am Montag ein 82 Jahre alter Bekannter, in dessen Wohnung sich die beiden "zu einem Gespräch" getroffen haben sollen. Plötzlich habe der 71-Jährige den anderen geschlagen, dessen Brieftasche geraubt und sei geflüchtet. Die Suche nach dem Verdächtigen und der Beute blieb ohne Erfolg.

Die Polizei werde nun "im Rahmen der Streifentätigkeit" die Wohngegend beobachten, wo der mutmaßliche Täter normalerweise wohnt, hieß es. Ansonsten werde der Rentner per Post zu einer Vernehmung vorgeladen, wo er Fragen zu dem Vorfall beantworten soll. Der Geschädigte, nach dessen Angaben auch Alkohol im Spiel gewesen war, musste in einer Klinik medizinisch versorgt werden. Das Motiv für den Raub sei noch unklar, hieß es.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: