Sie sind hier: Home > Regional >

Karnevalsverein aus Gangelt rechnet nicht mit Sitzung 2021

Gangelt  

Karnevalsverein aus Gangelt rechnet nicht mit Sitzung 2021

22.08.2020, 09:47 Uhr | dpa

Der im Zuge der Corona-Pandemie bekanntgewordene Karnevalsverein "Langbröker Dicke Flaa" rechnet nicht damit, 2021 Karneval feiern zu können. "Wir kennen die Rahmenbedingungen nicht, unter denen etwas stattfinden könnte. Selbst wenn es Vorgaben geben würde, unter denen es möglich wäre - man müsste die dann ja auch sicher einhalten können. Und das kann man mit unserer kleinen Truppe nicht leisten", sagte Präsident Wilfried Gossen der Deutschen Presse-Agentur. Offiziell entschieden sei das aber noch nicht.

Der Verein hatte im Ort Langbroich-Harzelt, der zur Gemeinde Gangelt gehört, im Februar eine Karnevalssitzung abgehalten. Sie wurde deutschlandweit bekannt, weil der Mann, bei dem die erste Corona-Infektion in NRW nachgewiesen wurde, unter den Feiernden war. Wenig später breitete sich der Erreger massenhaft aus. Der Kreis Heinsberg, in dem Gangelt liegt, wurde zu einem Corona-Hotspot.

Für den Verein ist die momentane Situation nicht einfach. "Die ganzen Kinder, die sich engagieren, zum Beispiel in den Tanzgruppen - die haben keine Perspektive im Moment. Da ist jetzt vermutlich mindestens ein Jahr verloren", sagte Gossen. "Und da muss man schauen, ob die bei der Stange bleiben oder sich umorientieren." Das Vereinswesen ist das gesellschaftliche Rückgrat des Ortes. "Wenn es das Vereinsleben hier nicht mehr gibt, dann ist das ein reines Wohngebiet. Deswegen engagieren sich aber auch noch viele Menschen."

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal