Sie sind hier: Home > Regional >

Nachfrage nach Fertighäusern in Sachsen steigt

Bad Honnef  

Nachfrage nach Fertighäusern in Sachsen steigt

23.08.2020, 08:49 Uhr | dpa

Nachfrage nach Fertighäusern in Sachsen steigt. Ein Kran hebt bei der Errichtung eines Fertighauses eine Wand

Ein Kran hebt bei der Errichtung eines Fertighauses eine Wand. Foto: Frank Rumpenhorst/dpa-tmn/dpa/Symbolbild (Quelle: dpa)

Die Nachfrage nach Fertighäusern ist während der Corona-Krise im ersten Halbjahr in Sachsen gestiegen. Wie der Bundesverband Deutscher Fertigbau mitteilte, wurden von Januar bis Juni im Freistaat 390 Baugenehmigungen für Fertigbauhäuser erteilt - ein Plus von 19,3 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Die Fertigbau-Quote lag damit bei 28,5 Prozent. Insgesamt wurden im ersten Halbjahr 2020 in Sachsen 1875 Baugenehmigungen für Ein- und Zweifamilienhäuser erteilt - ein Minus von rund sieben Prozent.

Deutschlandweit habe sich die Zahl der amtlichen Baugenehmigungen für Ein- und Zweifamilienhäuser in Fertigbauweise im Vergleich zum Vorjahr um 11 Prozent auf 11 344 erhöht, so der Verband. Der Anteil der Fertighäuser am gesamten Bauvolumen stieg damit von 20,6 auf 22,1 Prozent. Insgesamt wurden zwischen Januar und Juni 51 427 Ein- und Zweifamilienhäuser genehmigt, ein Plus von 3,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

Anders als Massivhäuser werden Fertighäuser meist in speziellen Hallen vorgefertigt und dann auf den Grundstücken wie ein Bausatz zusammengesetzt.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal