Sie sind hier: Home > Regional >

Pharmakologe Sörgel hält Tour-Start für unverantwortlich

Nice  

Pharmakologe Sörgel hält Tour-Start für unverantwortlich

24.08.2020, 13:14 Uhr | dpa

Pharmakologe Fritz Sörgel hält die Austragung der Tour de France mit Zuschauern am Straßenrand angesichts der Coronavirus-Pandemie für unverantwortlich. "Die Hygienebedingungen sind da nicht einzuhalten. Wenn sich die Situation in Frankreich weiter verschlechtert, und es wird jetzt täglich schlechter, dann kann man es nicht zulassen. Die Situation ist da ja noch schwieriger als in einem Fußballstadion, weil man am Straßenrand nicht Pandemie-gerecht organisieren kann", sagte Sörgel, Leiter des Instituts für Biomedizinische und Pharmazeutische Forschung in Nürnberg-Heroldsberg, der Deutschen Presse-Agentur.

Frankreich verzeichnete in den vergangenen Tagen einen starken Anstieg an Infektionszahlen, teilweise wurden mehr als 4000 Personen am Tag positiv auf das Virus getestet. Die Tour startet am Samstag in Nizza, Zuschauer werden am Straßenrand zugelassen sein, wenngleich es Einschränkungen geben wird. In der Vergangenheit hatten das Rennen in den drei Wochen mitunter mehr als zehn Millionen Menschen verfolgt.

Sörgel befürchtet das Schlimmste: "Superspreader drohen überall, und bei zehn bis zwölf Millionen Zuschauern, dazu muss man kein Statistiker sein, wird es passieren. Der Vereinzelte, den man nicht erkennt, das ist die Definition des Superspreaders, da steigt die Wahrscheinlichkeit, dass es passiert."

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal