Sie sind hier: Home > Regional >

Finanzielle Unterstützung für Helgoländer Binnenhafen steht

Helgoland  

Finanzielle Unterstützung für Helgoländer Binnenhafen steht

25.08.2020, 11:49 Uhr | dpa

Finanzielle Unterstützung für Helgoländer Binnenhafen steht. Helgoländer Binnenhafen

Wolken ziehen über den Helgoländer Binnenhafen. Foto: Axel Heimken/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Die finanzielle Unterstützung von Bund und Land für die Großbaustelle im Helgoländer Binnenhafen steht. Mit Zuschüssen von insgesamt 11,2 Millionen Euro biegt die Großbaustelle jetzt auf die Zielgerade, wie Helgolands Bürgermeister Jörg Singer (parteilos) sagte. Nach dem Kauf der Flächen von der Bundesrepublik im August 2010 erwarteten Experten Sanierungskosten in Höhe von rund drei Millionen Euro. Die Kosten explodierten jedoch auf aktuell rund 34 Millionen Euro. Allein die Kampfmittelräumung und die Instandsetzung auf eine konstante Wassertiefe von 4,5 Metern unter Normalhöhennull (NHN) von Oktober 2018 bis August 2019 kosteten laut Singer knapp 19 Millionen Euro.

Die Fertigstellung des Binnenhafens ist im Frühsommer 2021 geplant. Die Arbeiten sind den Angaben zufolge Teil des Gesamtprojekts "Ausbau der Helgoländer Häfen", mit denen Deutschlands Hochseeinseln fit gemacht werden soll für die Zukunft. Dazu gehören unter anderem die Sanierung des Helgolandkais und die Baureifmachung im Südhafengelände.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal