Sie sind hier: Home > Regional >

Bundespolizei: Regionalzüge wurden nachts beschossen

Mayen  

Bundespolizei: Regionalzüge wurden nachts beschossen

25.08.2020, 18:01 Uhr | dpa

Bundespolizei: Regionalzüge wurden nachts beschossen. Ein Streifenwagen fährt über eine Straße

Ein Streifenwagen fährt über eine Straße. Foto: Lino Mirgeler/dpa/Symbolbild (Quelle: dpa)

Zwei Regionalbahnen sind bei ihrer nächtlichen Fahrt auf der Bahnstrecke Mayen-Limburg beschossen worden. Die Fensterscheiben seien dabei komplett gesplittert, teilte die Bundespolizei in Trier am Dienstag mit. Nur die zwischen den Scheiben angebrachte Folie habe verhindert, dass die Geschosse in der Nacht zum Montag durchgedrungen seien. Bemerkt wurden die Schäden beim Abstellen der Triebfahrzeuge im Bahnhof Limburg. Die Bundespolizei sucht nun Zeugen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal