Sie sind hier: Home > Regional >

Hessen: Corona-Neuinfektionen steigen weiter an

Hanau  

Hessen: Corona-Neuinfektionen steigen weiter an

25.08.2020, 19:17 Uhr | dpa

Hessen: Corona-Neuinfektionen steigen weiter an. Intensivbett

Ein Bett auf einer Intensivstation. Foto: Bernd Wüstneck/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild (Quelle: dpa)

Nach einer Hochzeitsfeier mit rund 100 Gästen ist es in Wiesbaden zu vielen neuen Corona-Fällen gekommen. Mindestens 18 Menschen seien in Hessens Landeshauptstadt betroffen, sagte ein Sprecher der Stadt am Dienstag. Da nicht alle Gäste der Feier mit dem Gesundheitsamt kooperierten, sei die Ermittlung der Infizierten schwierig gewesen.

Nach Auftreten des ersten Falles seien von den Infizierten keine genauen Angaben zu den Kontaktpersonen gemacht worden. Danach habe es einige Tage gedauert, bis das zuständige Gesundheitsamt eine unvollständige Gästeliste erhalten habe, teilte die Stadt mit. "Aufgrund des Ausbruchsgeschehens ist ganz klar, dass sich auf der Veranstaltung nicht an die Abstands- und Hygieneregeln gehalten wurde", sagte die Leiterin des Gesundheitsamtes, Kaschlin Butt.

In Hessen ist die Zahl der nachgewiesenen Corona-Infektionen nach Angaben des Sozialministeriums (Stand 14.00 Uhr) um 152 auf 14 809 Fälle gestiegen. Wiesbaden liegt knapp unter einem kritischen Messwert. Die Zahl der Neuinfektionen pro 100 000 Einwohner binnen sieben Tagen - die sogenannte 7-Tage-Inzidenz - belief sich auf 40,9. Eine von Bund und Ländern vereinbarte Schwelle für verschärfte Beschränkungen des öffentlichen Lebens liegt bei einer 7-Tage-Inzidenz von 50.

In Hanau stieg die Zahl der Corona-Neuinfektionen erneut. Der Wert pro 100 000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen habe sich am Dienstag auf 70 erhöht, teilte die Stadt mit (Stand 17.30 Uhr). Am Montag hatte der Wert bei 63 gelegen.

Hanau habe damit einen "neuen, bedauerlichen Rekordwert" erreicht, sagte Oberbürgermeister Claus Kaminsky (SPD) der Mitteilung zufolge. "Das sind leider keine guten Nachrichten des Kreisgesundheitsamts." Sollte in dieser Woche die Schwelle von 75 Neuinfektionen erreicht werden, müsse das Land Hessen in die weitere Bekämpfung der örtlichen Pandemie mit eingeschaltet werden, hieß es.

Die Stadt Offenbach liegt nach Angaben des Ministeriums weiter über einem kritischen Messwert. Die Zahl der Neuinfektionen pro 100 000 Einwohner binnen sieben Tagen - die sogenannte 7-Tage-Inzidenz - kletterte erneut und belief sich demnach auf 54,4 Fälle.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal