Sie sind hier: Home > Regional >

Terodde-Treffer beim Debüt für den HSV gegen VfB zu wenig

Bad Häring  

Terodde-Treffer beim Debüt für den HSV gegen VfB zu wenig

26.08.2020, 18:09 Uhr | dpa

Terodde-Treffer beim Debüt für den HSV gegen VfB zu wenig. Stuttgarts Waldemar Anton (l) gegen Hamburgs Simon Terodde

Stuttgarts Waldemar Anton (l) gegen Hamburgs Simon Terodde. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Torjäger Simon Terodde hat in seinem ersten Spiel für den Hamburger SV getroffen, die 2:3 (1:3)-Testspielniederlage gegen seinen früheren Club VfB Stuttgart aber nicht verhindern können. Im österreichischen Kufstein erzielte der Neuzugang des norddeutschen Fußball-Zweitligisten am Mittwoch den Anschlusstreffer zum 1:3 (42. Minute). Zudem verkürzte der eingewechselte Manuel Wintzheimer (65.).

Für den VfB gelang dem wechselwilligen Stürmer Nicolas Gonzalez ein famoser Treffer knapp aus der eigenen Hälfte (39. Minute), als HSV-Torhüter Daniel Heuer Fernandes zu weit draußen stand. Zuvor hatte Gonzalez, in der Aufstiegssaison bester VfB-Torschütze, bereits in der 32. Minute getroffen und die frühe Führung seines Landsmanns Mateo Klimowicz vorbereitet (9.). Die Partie fand bei bei Temperaturen von knapp 30 Grad im Rahmen des Helden Cups ohne Zuschauer statt.

Der HSV bleibt noch bis zum 30. August im Trainingslager im österreichischen Bad Häring. Das nächste Testspiel bestreitet die Mannschaft von Trainer Daniel Thioune am Freitag (16.00 Uhr/Servus TV) gegen den niederländischen Erstligisten Feyenoord Rotterdam.

Mehr zu den Themen

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal