Sie sind hier: Home > Regional >

86-Jähriger übersieht Stauende: Unfall mit sechs Verletzten

Fulda  

86-Jähriger übersieht Stauende: Unfall mit sechs Verletzten

06.09.2020, 14:28 Uhr | dpa

86-Jähriger übersieht Stauende: Unfall mit sechs Verletzten. Polizei Blaulicht bei Unfallaufnahme

Blaulicht und der LED-Schriftzug "Unfall" auf dem Dach eines Polizeistreifenwagens. Foto: Stefan Puchner/dpa/Symbolbild (Quelle: dpa)

Ein 86-Jähriger hat auf der Autobahn 7 bei Fulda ein Stauende übersehen und ist mit seinem Wagen gegen sechs Autos geprallt. Es wurden sechs Menschen "vermutlich leicht" verletzt, wie die Polizei mitteilte. Sie wurden in Krankenhäuser gebracht.

Der Unfall passierte am Sonntagvormittag kurz vor der Anschlussstelle Fulda-Nord. Wegen einer Baustelle hatte sich dort ein Stau gebildet. Der 86-Jährige habe das Stauende zu spät bemerkt und noch versucht, in die Rettungsgasse auszuweichen. Dabei sei er seitlich gegen fünf Autos gestoßen und dann frontal auf ein sechstes Auto aufgefahren.

Die Autobahn war für etwa eine Stunde in Fahrtrichtung Süden voll gesperrt, es bildete sich laut Polizei ein etwa fünf Kilometer langer Stau. Die Polizei schätzt den Schaden auf rund 49 000 Euro.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal