Sie sind hier: Home > Regional >

Mofa frisiert: Rasante Flucht vor Motorradpolizisten

Lübbecke  

Mofa frisiert: Rasante Flucht vor Motorradpolizisten

09.09.2020, 11:45 Uhr | dpa

Mofa frisiert: Rasante Flucht vor Motorradpolizisten. Polizei Blaulicht

Das Blaulicht an einem Polizeiauto leuchtet. Foto: Patrick Pleul/dpa/Symbolbild (Quelle: dpa)

Wegen eines offenbar frisierten Mofas hat sich ein 15-Jähriger in Lübbecke in Ostwestfalen eine Verfolgungsjagd mit einem Motorradpolizisten geliefert. Nach Angaben der Polizei von Mittwoch hatte der Jugendliche zwar kurz für eine Kontrolle angehalten, dann aber mit bis zu 80 Stundenkilometern die Flucht ergriffen. Dabei fuhr er über Feldwege, eine rote Ampel an einer vielbefahrenen Bundesstraße und zwängte sich am stehenden Verkehr vorbei. Am Ende legte er sein Mofa zur Seite und flüchtete zu Fuß weiter. Ein Streifenwagen beendete das Treiben am Dienstag. Gegenüber der Polizei gestand er ein, das Mofa frisiert zu haben. Es wurde sichergestellt und ein Strafverfahren eingeleitet.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: