Sie sind hier: Home > Regional >

Kemmerich: Geplante Kreditaufnahme zu üppig

Zeulenroda-Triebes  

Kemmerich: Geplante Kreditaufnahme zu üppig

10.09.2020, 11:22 Uhr | dpa

Kemmerich: Geplante Kreditaufnahme zu üppig. Thomas Kemmerich, FDP-Fraktionschef in Thüringen

Thomas Kemmerich, FDP-Fraktionschef in Thüringen. Foto: Martin Schutt/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Die Thüringer FDP-Fraktion hält die von der rot-rot-grünen Landesregierung geplante Kreditaufnahme von rund 1,8 Milliarden Euro für zu üppig und hat mehr Einsparungen gefordert. "Man sollte erst die Rücklagen aufbrauchen und einen Kassensturz machen", sagte Thüringens FDP-Fraktionschef Thomas Kemmerich am Donnerstag nach einer dreitägigen Klausur der Liberalen in Zeulenroda-Triebes (Landkreis Greiz). Der Haushaltsentwurf von Rot-Rot-Grün zeige, dass viele Ausgaben nicht auf ihre Notwendigkeit hin überprüft worden seien.

Allein in einem geplanten 300 Millionen Euro schweren Konjunkturpaket sehe die FDP-Fraktion ein Einsparpotenzial von rund 150 Millionen Euro. "Dort sind viele Dinge dabei, die nicht nach Konjunktur-Ankurbeln klingen", sagte Kemmerich. Zugleich forderte der 55-Jährige die Ergebnisse der neuen Steuerschätzung in die Planungen einfließen zu lassen und gegebenenfalls die Kreditsumme nach unten zu korrigieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: