Sie sind hier: Home > Regional >

Saarland zur Aufnahme von Flüchtlingen aus Moria bereit

Saarbrücken  

Saarland zur Aufnahme von Flüchtlingen aus Moria bereit

10.09.2020, 14:45 Uhr | dpa

Saarland zur Aufnahme von Flüchtlingen aus Moria bereit. Tobias Hans (CDU), Ministerpräsident des Saarlandes

Tobias Hans (CDU), Ministerpräsident des Saarlandes. Foto: Oliver Dietze/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Nach dem Großbrand im Flüchtlingslager Moria auf der griechischen Insel Lesbos hat das Saarland Hilfe angeboten. "Wir dürfen die Menschen in Moria nicht ihrem Schicksal überlassen", teilte der saarländische Ministerpräsident Tobias Hans (CDU) am Donnerstag per Twitter mit. Das Saarland sei in Abstimmung mit der Bundesregierung bereit, Griechenland bei der Unterbringung von unbegleiteten Kindern und Jugendlichen zu unterstützen. "Gleichzeitig brauchen wir eine europäische Lösung", teilte Hans mit.

Bei offensichtlich gelegten Bränden in der Nacht zum Mittwoch war das Flüchtlingslager Moria fast vollständig zerstört worden. Dort waren statt der vorgesehenen knapp 3000 mehr als 12 000 Menschen untergebracht. Mehrere Bundesländer haben bereits angeboten, Migranten aus dem Camp bei sich aufzunehmen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: