Sie sind hier: Home > Regional >

Glawe: "Kinder-Portalpraxisklinik" hat sich bewährt

Wolgast  

Glawe: "Kinder-Portalpraxisklinik" hat sich bewährt

10.09.2020, 16:26 Uhr | dpa

Glawe: "Kinder-Portalpraxisklinik" hat sich bewährt. Harry Glawe (CDU), Wirtschaftsminister von Mecklenburg-Vorpommern

Harry Glawe (CDU), Wirtschaftsminister von Mecklenburg-Vorpommern. Foto: Stefan Sauer/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Die 2017 eröffnete sogenannte Kinder-Portalpraxisklinik am Kreiskrankenhaus Wolgast hat sich nach Ansicht von Gesundheitsminister Harry Glawe (CDU) bewährt. Die Öffnung des Kreiskrankenhauses für die ambulante und stationäre Versorgung sei eine entscheidende Möglichkeit, ein regionales Versorgungskrankenhaus zu einem regionalen Gesundheitszentrum weiterzuentwickeln, sagte Glawe am Donnerstag in Wolgast. Dort übergab er einen Fördermittelbescheid von einer halben Million Euro an eine neue Kinderpraxis unter anderem für den Bau eines Aufzugs.

Der gesamte Umbau des ersten Obergeschosses im Klinik-Ostflügels werde rund 1,5 Millionen Euro kosten. "Wir schaffen die Voraussetzungen, damit die Praxisklinik und die ambulante Versorgung auf solide Füße gestellt werden können", sagte Glawe. Auch Touristen profitierten von dieser Entwicklung.

Seit der Eröffnung der Praxisklinik seien rund 6000 Kinder betreut worden, sagte die Ärztliche Direktorin am Kreiskrankenhaus, Maria Zach. Diese kamen zu 69 Prozent hauptsächlich aus der Region Ostvorpommern und zu 31 Prozent aus weiteren Landesteilen sowie aus den anderen Bundesländern. Aktuell arbeiteten sieben Kinderärzte in der Kinder-Portalpraxisklinik.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal