Sie sind hier: Home > Regional >

Schlüsseldienst musste Wahllokal in Duisburg öffnen

Duisburg  

Schlüsseldienst musste Wahllokal in Duisburg öffnen

13.09.2020, 16:52 Uhr | dpa

Schlüsseldienst musste Wahllokal in Duisburg öffnen. Ein Mitarbeiter eines Schlüsseldienstes öffnet eine Tür

Ein Mitarbeiter eines Schlüsseldienstes öffnet eine Tür. Foto: picture alliance/dpa/Symbolbild (Quelle: dpa)

Panne bei der Kommunalwahl in Duisburg: Die Stadt musste am Sonntagmorgen den Schlüsseldienst alarmieren, weil Wahlvorstand und Wähler vor den verschlossenen Türen einer Grundschule standen. Der Hausmeister, der für Vorbereitung und Öffnung des Wahllokals zuständig war, sei nicht aufzutreiben gewesen, sagte eine Stadtsprecherin. Der Schlüsseldienst habe mehrere Türen öffnen müssen, erst danach habe das Wahllokal im Stadtteil Buchholz eingerichtet werden können. Die Stimmabgabe habe mit rund zwei Stunden Verspätung begonnen.

Auch im Duisburger Stadtteil Rheinhausen verlief die Abstimmung nicht reibungslos. Auf den Wahlbenachrichtigungen einiger Wählerinnen und Wähler hatte die Stadt das falsche Wahllokal drucken lassen. Ein Bus-Shuttleservice brachte die Wähler zum richtigen Wahllokal, wie die Stadt berichtete.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal