Sie sind hier: Home > Regional >

Überholmanöver war Auslöser für schweren Autounfall

Nettelsee  

Überholmanöver war Auslöser für schweren Autounfall

14.09.2020, 13:56 Uhr | dpa

Überholmanöver war Auslöser für schweren Autounfall. Leuchtschrift "Unfall"

Die Leuchtschrift "Unfall" ist auf dem Dach eines Streifenwagens der Polizei zu sehen. Foto: Carsten Rehder/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Der Unfall mit fünf Fahrzeugen bei Nettelsee (Kreis Plön) ist nach Erkenntnissen der Polizei durch einen Überholvorgang ausgelöst worden. Ein 68 Jahre alter Fahrer hatte auf der Landesstraße 49 am Sonntag mit seinem Pkw erst ein entgegenkommendes Auto touchiert und stieß dann frontal mit einem nachfolgenden Wagen zusammen, wie die Polizei am Montag mitteilte. In der Folge wurden zwei weitere Autos in Mitleidenschaft gezogen. Drei der Fahrzeuge gingen in Flammen auf.

Drei der insgesamt acht beteiligten Menschen wurden nach Polizeiangaben lebensgefährlich verletzt. Mehrere Rettungswagen, Notärzte und drei Rettungshubschrauber waren im Einsatz, um sie und die anderen fünf Verletzten zu versorgen. Laut Rettungsdienst haben Ersthelfer durch ihre schnelle Reaktion und tatkräftige Hilfe Schlimmeres verhindert. Die Kieler Staatsanwaltschaft hat einen Gutachter mit der Rekonstruktion des Unfallhergangs beauftragt.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal