Sie sind hier: Home > Regional >

Rostock-Laage: Experten für Ausbau zu Weltraumbahnhof

Laage  

Rostock-Laage: Experten für Ausbau zu Weltraumbahnhof

16.09.2020, 14:46 Uhr | dpa

Der Flughafen Rostock-Laage hat nach Einschätzung des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt gute Voraussetzungen für eine Nutzung als Weltraumbahnhof. Es sei eine Start- und Landebahn von ausreichender Länge vorhanden, die derzeitige militärisch-zivile Nutzung garantiere hohe Sicherheitsstandards und mit der schnell erreichbaren Nordsee-Region gebe es einen geeigneten Luftraum für den Einsatz von Trägerflugzeugen für satellitenbestückte Kleinraketen. Das geht aus einer Machbarkeitsstudie hervor, die Studienleiter Sven Kaltenhäuser am Mittwoch in Schwerin vorstellte. Immer mehr Satelliten würden in eine Umlaufbahn geschossen, der Bedarf an Startplätzen wachse. "Diese Marktchancen sollte man nutzen", sagte Kaltenhäuser.

Den Auftrag zu der Studie an das Luftfahrtzentrum in Braunschweig hatten Mecklenburg-Vorpommerns Ministerien für Verkehr und für Wissenschaft erteilt. Von Laage aus würden Raketen nicht direkt ins All gestartet, hieß es. Im Huckepack könnten Flugzeuge die Kleinraketen in etwa zehn Kilometer Höhe bringen und dann als mobile Startrampe in der Luft fungieren. Angesicht aktueller technischer und kommerzieller Entwicklungen in der Raumfahrt wird diesem Bereich ein beträchtliches Wachstumspotenzial zugeschrieben.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal