Sie sind hier: Home > Regional >

Neue Schweden-Schnellfähre geht in Betrieb

Sassnitz  

Neue Schweden-Schnellfähre geht in Betrieb

17.09.2020, 01:47 Uhr | dpa

Die neue Schweden-Schnellfähre nimmt am heutigen Morgen (08.15 Uhr) den Verkehr zwischen Sassnitz-Mukran auf Rügen und Ystad in der südschwedischen Provinz Schonen auf. Der Hochgeschwindigkeits-Katatamaran der Flensburger Reederei FRS setzt damit die Tradition der 111 Jahre alten "Königslinie" als kürzester Verbindung zwischen Deutschland und Schweden fort. Die Reederei Stena Line hatte die Route im Frühjahr geschlossen und das unter anderem mit Auswirkungen der Corona-Pandemie begründet.

Die neue Fähre benötigt nach Angaben einer Sprecherin nur zwei Stunden und 30 Minuten. Damit wird die bisherige Reisezeit auf der Strecke nahezu halbiert. Das Schiff bietet Platz für 676 Reisende auf zwei Passagierdecks. Das Autodeck fasst bis zu 210 Pkw und Wohnmobile. Eine Hin- und Rückfahrkarte für Erwachsen kostet der Flensburger Reederei zufolge 58 Euro im September und 48 Euro im Oktober. Die Preise für Fahrzeuge hängen von deren Größe ab. Letzter Fahrtag in diesem Jahr ist der 1. November. Die Saison 2021 startet im April.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal