Sie sind hier: Home > Regional >

Beuth: "Halten den Druck auf die rechte Szene hoch"

Wiesbaden  

Beuth: "Halten den Druck auf die rechte Szene hoch"

17.09.2020, 08:51 Uhr | dpa

Beuth: "Halten den Druck auf die rechte Szene hoch". Peter Beuth spricht

Peter Beuth (CDU), Innenminister von Hessen, spricht. Foto: Boris Roessler/dpa (Quelle: dpa)

Die Polizei in Hessen hat bei Durchsuchungen in der rechten Szene Waffen und Nazi-Devotionalien sichergestellt. Am Mittwoch seien sechs Wohnungen von Personen durchsucht worden, "die zuvor bereits im Bereich der politisch motivierten Kriminalität rechts aufgefallen waren", berichtete das Innenministerium am Donnerstag in Wiesbaden. Die Polizei stellte neben Beweismaterial und diversen Datenträgern auch Betäubungsmittel sicher.

"Die Hessische Landesregierung hat dem Rechtsextremismus den Kampf angesagt und wird diesen mit allen Mitteln entschlossen fortführen", sagte Innenminister Peter Beuth (CDU). "Wir halten den Druck auf die rechte Szene hoch und lassen im Kampf gegen den Rechtsextremismus Taten sprechen." Die Mitte 2019 gebildete "Besondere Aufbauorganisation Hessen R" habe über 220 Einsatzmaßnahmen und 110 Durchsuchungen durchgeführt sowie 106 Haftbefehle vollstreckt.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal