Sie sind hier: Home > Regional >

Polizei warnt vor Kampfhund: Kleinen Terrier getötet

Burscheid  

Polizei warnt vor Kampfhund: Kleinen Terrier getötet

17.09.2020, 14:40 Uhr | dpa

Polizei warnt vor Kampfhund: Kleinen Terrier getötet. Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Streifenwagens

Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Streifenwagens. Foto: Jens Wolf/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild (Quelle: dpa)

Die Polizei in Leichlingen warnt vor einem herumstreunenden gefährlichen Kampfhund. Das große grau-silberne Tier habe am Dienstag einen kleinen Yorkshire Terrier in der bergischen Stadt zerfetzt und getötet. Der freilaufende Kampfhund hatte sich einer Terrasse in der Innenstadt genähert und den kleinen Hund angegriffen. Danach entfernte sich der Hund in unbekannte Richtung, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Sie sucht den Besitzer des Kampfhundes der Rasse American Staffordshire Terrier und bittet die Bevölkerung, bei Sicht des Tieres sofort den Notruf zu wählen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: