Sie sind hier: Home > Regional >

17-Jähriger allein im Auto vom Vater unterwegs: Unfallflucht

Alfeld (Leine)  

17-Jähriger allein im Auto vom Vater unterwegs: Unfallflucht

18.09.2020, 07:38 Uhr | dpa

17-Jähriger allein im Auto vom Vater unterwegs: Unfallflucht. Ein Polizeiwagen steht mit Blaulicht an einer Unfallstelle

Ein Polizeiwagen steht mit eingeschaltetem Blaulicht an einer Unfallstelle. Foto: picture alliance/Malte Christians/dpa/Symbolbild (Quelle: dpa)

Ein 17-Jähriger ist in Alfeld (Landkreis Hildesheim) unerlaubt mit dem Auto seines Vaters gefahren und hat dabei um ein Haar mehrere Schüler angefahren. Diese habe er übersehen, als er am Donnerstagnachmittag rückwärts aus der Einfahrt fuhr, teilte die Polizei mit. Die Schüler konnten dem Auto noch rechtzeitig ausweichen. In der Folge geriet der junge Mann mit dem Wagen auf die Gegenfahrbahn, prallte gegen ein Verkehrsschild und flüchtete vom Unfallort. Die Polizei griff ihn wenig später unverletzt auf. Er muss sich nun wegen Verkehrsunfallflucht, Fahrens ohne Fahrerlaubnis und womöglich Straßenverkehrsgefährdung verantworten. Ihm ist eigentlich nur "begleitetes Fahren mit 17" erlaubt. Das heißt: Ans Steuer darf er nur, wenn eine erwachsene Begleitperson dabei ist.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal