Sie sind hier: Home > Regional >

Kein flächendeckendes 4G-Internet in Zügen im Saarland

Saarbrücken  

Kein flächendeckendes 4G-Internet in Zügen im Saarland

18.09.2020, 08:58 Uhr | dpa

Die saarländischen Bahnstrecken sind nicht durchgängig mit dem schnellen 4G-Internet abgedeckt. Das geht aus einer Antwort des Bundesverkehrsministeriums auf eine FDP-Anfrage hervor, die der Deutschen Presse-Agentur vorliegt. Von den rund 409 Schienenkilometern im Bundesland sind die Bahnreisenden auf rund 17,6 Kilometern nicht mit dem 4G-Internet versorgt. Das entspricht rund 4,3 Prozent des Schienennetzes.

Damit liegt das Saarland knapp unter der deutschlandweiten Quote von rund 5 Prozent. Rund jeder 23. Kilometer im Saarland ist nicht mit Internet der vierten Generation abgedeckt. In Berlin, Hamburg und Bremen sind die Zugreisenden am wenigsten von Funklöchern betroffen. Auf dem letzten Platz liegt Rheinland-Pfalz, hier werden rund 9,8 Prozent der Schienenkilometer nicht mit Internet der vierten Generation versorgt.

Das Bundesverkehrsministerium sieht auch die Betreiber von Schienenwegen und Bahnunternehmen in der Pflicht. Diese seien gehalten, etwa durch den Einbau von sogenannten Repeatern für eine zuverlässige Versorgung in den Zügen zu sorgen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal