Sie sind hier: Home > Regional >

Arzt angezeigt: Quarantäne nach Corona-Ausbruch beendet

Deggendorf  

Arzt angezeigt: Quarantäne nach Corona-Ausbruch beendet

18.09.2020, 13:27 Uhr | dpa

Arzt angezeigt: Quarantäne nach Corona-Ausbruch beendet. Coronavirus-Test

Ein Mitarbeiter hält in einem Abstrichzentrum einen Coronatest-Abstrich in der Hand. Foto: Sebastian Gollnow/dpa/Symbolbild (Quelle: dpa)

Nach einem Corona-Ausbruch, der auf einen Arzt im Landkreis Deggendorf zurückgehen könnte, sind mehrere Kontaktpersonen einer infizierten Schülerin vorzeitig aus der Quarantäne entlassen worden. Alle 145 Tests an der Realschule Schöllnach seien negativ ausgefallen, teilte das Landratsamt Deggendorf am Freitag mit.

Da die betroffenen Schüler höchstens 30 Minuten mit der infizierten Klassenkameradin im Bus saßen und keinen direkten Kontakt mit ihr hatten, habe das Gesundheitsamt die Quarantäne nach Absprache mit dem Gesundheitsministerium am Donnerstagabend beendet. Die Schüler seien am Freitag wieder im Unterricht gewesen, sagte ein Sprecher des Landratsamts. Vorerst weiter in Quarantäne bleiben müssten dagegen Schüler eines "Bücherteams", die mit der Infizierten direkten Kontakt hatten.

Für die Infektion der Schülerin könnte ein Arzt aus dem Landkreis Deggendorf verantwortlich sein, der trotz Krankheitssymptomen weiter behandelt haben soll. Landrat Christian Bernreiter (CSU) hat den Mann deshalb angezeigt. Die Staatsanwaltschaft Deggendorf will bis Ende der Woche prüfen, ob Ermittlungen gegen den Mediziner eingeleitet werden. Nach dem Corona-Ausbruch standen zunächst 275 Menschen unter Quarantäne, fünf Kontaktpersonen des Arztes wurden positiv auf das Virus getestet.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal