Sie sind hier: Home > Regional >

Corona-Grenzwert in Cloppenburg weiter überschritten

Cloppenburg  

Corona-Grenzwert in Cloppenburg weiter überschritten

19.09.2020, 11:02 Uhr | dpa

Corona-Grenzwert in Cloppenburg weiter überschritten. Coronavirus

Ein Wattestäbchen eines Corona Abstriches wird untersucht. Foto: Oliver Berg/dpa/Symbol (Quelle: dpa)

Im Kreis Cloppenburg ist ein wichtiger Grenzwert für Corona-Neuinfektionen weiter überschritten - am Dienstag wurden 60,3 Neuinfektionen pro 100 000 Einwohner in den vergangen sieben Tagen gemeldet. Damit ist der Kreis aktuell der einzige in Niedersachsen, der den Schwellenwert von 50 überschritten hat. Bereits seit Ende vergangener Woche wurden deswegen die Corona-Regeln in Cloppenburg verschärft. Einen Anstieg der Zahlen gibt es auch in den benachbarten Kreisen Oldenburg (13,0) und Vechta (11,2). In der Region Hannover lag der Wert am Dienstag bei 21,4.

Reisende aus dem Landkreis Cloppenburg sind im eigenen Bundesland aktuell bei Übernachtungen nicht eingeschränkt - in den meisten anderen Bundesländern dagegen müssen sie einen aktuellen Corona-Test vorlegen, der nachweist, das sie nicht infiziert sind, wenn sie dort Urlaub machen wollen.

In Niedersachsen sehe die aktuelle Corona-Verordnung kein Beherbergungsverbot oder Einschränkungen für Reisen vor, sagte eine Sprecherin des Sozialministeriums in Hannover am Dienstag. Auch der Tourismusverband teilte auf Anfrage mit, dass bisher keine Maßnahmen bekannt seien. Grundlage für Reiseeinschränkungen müsste eine veränderte Verordnung des Landes sein, wie eine Verbandssprecherin erläuterte.

Noch ist die neue Corona-Verordnung des Landes, die ab Oktober gelten soll, in der Abstimmung - ob und wann die bisher bekannt gewordenen Lockerungen gelten sollen, ist noch unklar. So plant Niedersachsen weitere Erleichterungen unter anderem für Familienfeiern, bei denen mehr Teilnehmer erlaubt werden sollen.

In den meisten Bundesländern in Deutschland sind Reisende aus Cloppenburg derzeit nicht als Übernachtungsgäste erwünscht. Wie aus einer Auflistung des Deutschen Hotel- und Gaststättenverbands (Dehoga) hervorgeht, gelten in vielen Ländern Beherbergungsverbote oder coronabedingte Einschränkungen für Reisende aus Risikogebieten. Die Maßnahmen gelten, wenn die kritische Marke von 50 Neuinfektionen pro 100 000 Einwohnern innerhalb einer Woche überschritten wird.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal