Sie sind hier: Home > Regional >

Autofahrer flüchtet vor Polizeikontrolle: Mehrere Verletzte

Bad Homburg vor der Höhe  

Autofahrer flüchtet vor Polizeikontrolle: Mehrere Verletzte

20.09.2020, 16:15 Uhr | dpa

Autofahrer flüchtet vor Polizeikontrolle: Mehrere Verletzte. Ein Polizist hält eine Kelle in der Hand

Ein Polizist hält eine Kelle mit der Aufschrift "Halt. Polizei" in der Hand. Foto: Sven Hoppe/dpa/Symbolbild (Quelle: dpa)

Ein betrunkener Autofahrer ist auf seiner Flucht vor einer Polizeikontrolle in Bad Homburg in einen Streifenwagen gekracht. Wie die Polizei mitteilte, hatte der 32-Jährige bei einer Kontrolle in der Nacht zu Sonntag Gas gegeben. Auf seiner Flucht prallte er mit einem Polizeiwagen zusammen, der sich ihm in den Weg gestellt hatte. Dabei wurden der 32-Jährige sowie ein 25-jähriger Polizist und seine 20-jährige Beifahrerin leicht verletzt. Den flüchtigen Autofahrer erwartet laut Polizei nun ein Strafverfahren wegen Trunkenheit am Steuer, Fahrens ohne Fahrerlaubnis und fahrlässiger Körperverletzung.

Eine weitere alarmierte Streife geriet laut Polizei auf dem Weg zum Einsatz ebenfalls in einen Unfall. Der Polizeiwagen und das Auto einer 78 Jahre alten Autofahrerin prallten demzufolge auf einer schmalen Straße frontal ineinander. Wie es zu dem Zusammenstoß kommen konnte, steht demnach nicht fest. Blaulicht und Sirene seien eingeschaltet gewesen, hieß es. Die 78-Jährige, der Fahrer des Streifenwagens und seine Kollegin seien ebenfalls leicht verletzt worden. Den bei beiden Unfällen entstandenen Schaden schätzte die Polizei auf insgesamt 60 000 Euro.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal