Sie sind hier: Home > Regional >

Totschlagsprozess gegen 73-Jährigen in Itzehoe begonnen

Itzehoe  

Totschlagsprozess gegen 73-Jährigen in Itzehoe begonnen

22.09.2020, 16:01 Uhr | dpa

Totschlagsprozess gegen 73-Jährigen in Itzehoe begonnen. Justitia

Eine Statue der Justitia mit einer Waage in ihrer Hand. Foto: David-Wolfgang Ebener/dpa/Symbolbild (Quelle: dpa)

Vor dem Landgericht Itzehoe sitzt seit Dienstag ein 73 Jahre alter Mann wegen Totschlags auf der Anklagebank. Die Staatsanwaltschaft wirft ihm vor, vor einem halben Jahr einen 38-Jährigen in einem Itzehoer Kleingartenverein getötet zu haben. "Das Opfer wurde gewürgt und erhielt mehrere Stichverletzungen in den Oberkörperbereich", sagte Oberstaatsanwalt Peter Müller-Rakow. Der Angeklagte wurde noch am selben Abend in seiner Wohnung festgenommen. Der Prozess vor der Schwurgerichtskammer ist auf sieben Verhandlungstage anberaumt worden. Ein Urteil wird für den 6. Oktober erwartet.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal