Sie sind hier: Home > Regional >

Mann mit Waffe und Gewalt zum Drogenkonsum gezwungen

Kempten (Allgäu)  

Mann mit Waffe und Gewalt zum Drogenkonsum gezwungen

22.09.2020, 18:29 Uhr | dpa

Mann mit Waffe und Gewalt zum Drogenkonsum gezwungen. Ein Blaulicht leuchtet an einer Polizeistreife

Ein Blaulicht leuchtet an einer Polizeistreife. Foto: Lino Mirgeler/dpa/Symbolbild (Quelle: dpa)

Mit vorgehaltener Waffe und körperlicher Gewalt soll ein Mann in Füssen (Landkreis Ostallgäu) zum Konsum von Drogen gezwungen worden sein. Nach Polizeiangaben vom Dienstag hatte der 31-Jährige Anzeige erstattet, weil er in der Nacht zu Montag von einem Bekannten unter einem Vorwand in dessen Wohnung gelockt worden sei. "Dort wurde er mit einer Schusswaffe bedroht, musste Betäubungsmittel konsumieren und wurde vom Beschuldigten geschlagen und getreten", hieß es im Bericht des Polizeipräsidiums Schwaben Süd/West.

Spezialkräfte nahmen den 39-jährigen Verdächtigen nach dem etwa eineinhalb Stunden dauernden mutmaßlichen Übergriff am Montagabend fest. In seiner Wohnung fanden sie tatsächlich eine scharfe Waffe sowie Drogen. Der 39-Jährige sitzt nun in Untersuchungshaft. "Das ist ein außergewöhnlicher Fall. Aber nach unseren Ermittlungen hat er tatsächlich so stattgefunden", berichtete ein Polizeisprecher. Um welche Art von Drogen es sich handelte und was das "Motiv im privaten Bereich" genau war, konnte er jedoch nicht sagen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal