Sie sind hier: Home > Regional >

Verdächtiger will sich nicht erinnern können

Marktredwitz  

Verdächtiger will sich nicht erinnern können

23.09.2020, 12:07 Uhr | dpa

Nach dem gewaltsamen Tod einer 92-Jährigen in Oberfranken kann sich ein festgenommener Verdächtiger nach eigener Aussage nicht an die mutmaßliche Tat erinnern. Der 17-Jährige habe möglicherweise Drogen und Medikamente genommen, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Hof am Mittwoch. Die Gerichtsmedizin untersuche derzeit sein Blut. Sollte sich das bewahrheiten, müsse ein Gutachter beurteilen, ob der Jugendliche schuldfähig sei und wie er weiter zu behandeln sei.

Der in Deutschland geborene Iraker steht im Verdacht, am Wochenende die alte Frau in ihrer Wohnung in Marktredwitz (Landkreis Wunsiedel) getötet zu haben. Er sitzt zurzeit in Untersuchungshaft. "Die Motivlage ist bisher im Unklaren", sagte der Sprecher der Anklagebehörde. Es gebe keine Hinweise darauf, dass der 17-Jährige die alte Frau gekannt oder dass er eine Verbindung zu dem Ort gehabt habe. Der 17-Jährige stamme selbst aus einem Nachbarort.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: