Sie sind hier: Home > Regional >

Bürgerbeauftragter beklagt Verhalten von Schulleitungen

Schwerin  

Bürgerbeauftragter beklagt Verhalten von Schulleitungen

23.09.2020, 16:35 Uhr | dpa

Bürgerbeauftragter beklagt Verhalten von Schulleitungen. Matthias Crone

Der Bürgerbeauftragte des Landes Mecklenburg-Vorpommern, Matthias Crone. Foto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dpa/Archiv (Quelle: dpa)

Mecklenburg-Vorpommerns Bürgerbeauftragter Matthias Crone hat ein willkürliches Verhalten von Schulleitungen gegenüber Schülern und Lehrkräften im Nordosten beklagt. Beschwerden hätten zugenommen, sagte Crone am Mittwoch im Landtag. Es habe sogar klare Rechtsverstöße bis hin zu unberechtigten Schulverweisen gegeben. Diese Tendenz sei ihm von Schülervertretern bestätigt worden.

Crone mahnte im Parlament, wo über seinen Jahresbericht 2019 gesprochen wurde: "Es ist nicht gut, wenn über Rechte gar nicht aufgeklärt wird. Es ist nicht gut, wenn Entscheidungen nicht hinterfragt werden dürfen. Es ist nicht gut, wenn ohne Rechtsgrundlage einfach angeordnet wird." Das habe besonders schwächere Schülern oder Eltern betroffen. "Wir müssen hier sehr achtsam sein", mahnte der Bürgerbeauftragte. Denn es gebe an Schulen ein Machtgefälle, was immer eine Versuchung sei.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal