Sie sind hier: Home > Regional >

Fürth ohne Personalsorgen: Berggreen darf auf Debüt hoffen

Fürth  

Fürth ohne Personalsorgen: Berggreen darf auf Debüt hoffen

24.09.2020, 15:03 Uhr | dpa

Fürth ohne Personalsorgen: Berggreen darf auf Debüt hoffen. er Fürther Trainer Stefan Leitl

er Fürther Trainer Stefan Leitl. Foto: Daniel Karmann/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Neuzugang Emil Berggreen steht beim Fußball-Zweitligisten SpVgg Greuther Fürth vor dem Debüt. Trainer Stefan Leitl kündigte an, dass der wenige Tage vor dem Saisonstart verpflichtete Neuzugang am Freitag (18.30 Uhr/Sky) im Auswärtsspiel gegen Erzgebirge Aue im Aufgebot ist. "Emil wird auf jeden Fall im Kader stehen", sagte der Coach am Donnerstag in Fürth. "Er ist auch eine Option, je nach Spielstand." Der 27 Jahre alte Däne spielte zuletzt bei Twente Enschede in den Niederlanden.

Beim 1:1 zum Saisonstart gegen den VfL Osnabrück hatten die Franken eine gute Leistung gezeigt, im Abschluss aber die Effizienz vermissen lassen. "Der Torabschluss ist bei uns immer ein Schwerpunkt in der Trainingswoche, nicht speziell nach diesem Spiel", sagte Leitl. Wichtig sei, dass sich sein Team die Chancen erarbeite und das Spiel funktioniere. "Jetzt liegt es an den Jungs, den Ball über die Linie zu drücken", sagte der 43-Jährige.

Vom Auftritt gegen die Niedersachsen nehme er "sehr viel Positives" mit, berichtete Leitl. Vor dem Duell in Sachsen gegen "eine gute und sehr erfahrene Mannschaft" sei er gewarnt. Personell sieht es gut aus: Alle Spieler sind laut Leitl fit und einsatzbereit.

Mehr zu den Themen

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal