Sie sind hier: Home > Regional >

Klimastreik: Erneut gehen Menschen im Land auf die Straßen

Halle (Saale)  

Klimastreik: Erneut gehen Menschen im Land auf die Straßen

24.09.2020, 17:55 Uhr | dpa

Klimastreik: Erneut gehen Menschen im Land auf die Straßen. "There is no Planet B" steht auf einem Schild

"There is no Planet B" steht auf einem Schild. Foto: Henning Kaiser/dpa (Quelle: dpa)

An mehreren Orten in Sachsen-Anhalt wollen Menschen am Freitag auf die Folgen des Klimawandels aufmerksam machen. Unter dem Motto "Kein Grad weiter" riefen Ortsgruppen von Fridays for Future, die Evangelische Kirche in Mitteldeutschland (EKM) und weitere Initiativen zu den Klimademonstrationen in Städten wie Magdeburg, Halle, Dessau-Roßlau und Wernigerode auf, teilten die Organisatoren mit. Unter anderem würden auch Landwirte in Sachsen-Anhalt unter dem dritten Trockenjahr in Folge leiden, teilte die Arbeitsgemeinschaft bäuerliche Landwirtschaft Mitteldeutschland mit. Daher seien auch Bauern und Bäuerinnen zum Protest aufgerufen.

Die Proteste sind den Angaben nach weltweit geplant. Ziel sei, auf die Folgen von massivem CO2-Ausstoß und anderen Umweltverschmutzungen aufmerksam zu machen, hieß es.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal