Sie sind hier: Home > Regional >

Entwicklungszentrum für Fahrzeugbatterien geht in Betrieb

Sandersdorf-Brehna  

Entwicklungszentrum für Fahrzeugbatterien geht in Betrieb

25.09.2020, 03:14 Uhr | dpa

Ein Test- und Entwicklungszentrum für die Fahrzeugbatterien geht am Freitag (10.00 Uhr) in Sachsen-Anhalt in Betrieb. In dem rund 12 000 Quadratmeter großen Komplex in Sandersdorf-Brehna (Landkreis Anhalt-Bitterfeld) werden den Angaben nach von Spezialisten Hochleistungsbatterien für Elektroautos geprüft. Investor ist die FEV-Gruppe aus Aachen. Sie ist nach eigenen Angaben ein international agierender Dienstleister in der Fahrzeug- und Antriebsentwicklung für Hardware und Software.

Das Unternehmen aus Nordrhein-Westfalen beschäftigt rund 6700 Mitarbeiter in Entwicklungszentren an rund 40 Standorten im In- und Ausland. In Sachsen-Anhalt hat FEV seit knapp zehn Jahren ein Testzentrum für konventionelle Verbrennungsmotoren der Fahrzeugindustrie.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal