Sie sind hier: Home > Regional >

Tote in Rendsburger Wohnung: Mordkommission tappt im Dunkeln

Rendsburg  

Tote in Rendsburger Wohnung: Mordkommission tappt im Dunkeln

30.09.2020, 12:45 Uhr | dpa

Tote in Rendsburger Wohnung: Mordkommission tappt im Dunkeln. Blaulicht

Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens. Foto: Friso Gentsch/dpa/Symbolbild (Quelle: dpa)

Nach dem gewaltsamen Tod einer Frau am Wochenende in einem Mehrfamilienhaus in Rendsburg tappen die Ermittler noch im Dunkeln. "Wir haben bislang noch keine konkreten Hinweise auf einen Täter", sagte am Mittwoch der Kieler Oberstaatsanwalt Michael Bimler. Aus ermittlungstaktischen Gründen würden daher auch nach der Obduktion der Leiche am Dienstag keine näheren Angaben zur Todesursache gemacht. "Nur, dass sie eines gewaltsam Todes gestorben ist", sagte Bimler.

Ein Bekannter hatte die 40 Jahre alte Frau am Montagabend tot in ihrer Wohnung in Rendsburg entdeckt. Vermutlich starb sie in der Nacht von Freitag auf Sonnabend. Die Kieler Mordkommission hat die Ermittlungen übernommen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal