Sie sind hier: Home > Regional >

Zwölfjähriger knackt Mamas Spardose und nimmt Zug

Minden  

Zwölfjähriger knackt Mamas Spardose und nimmt Zug

01.10.2020, 16:36 Uhr | dpa

Mit den von seiner Mutter stibitzten Ersparnissen ist ein zwölf Jahre alter Ausreißer aus dem Kreis Minden-Lübbecke mit dem Zug quer durch Deutschland nach Leipzig gefahren. Wie die Bundespolizei am Donnerstag mitteilte, hatte er die Spardose seiner Mutter geknackt und war mit den darin befindlichen 2000 Euro von daheim verschwunden. Der Mutter hinterließ er einen Abschiedsbrief. Er habe in Leipzig jemanden besuchen wollen, ein Ticket gebucht und sei davongefahren, sagte ein Polizeisprecher.

Die Mutter informierte die Polizei. Mittels Handyortung konnte der Junge im ICE nach Leipzig festgestellt und am späten Abend von den Beamten aufgegriffen werden. Die Mutter folgte nach Leipzig. Vereint und überglücklich hätten die beiden die Heimfahrt angetreten, hieß es weiter in der Mitteilung der Bundespolizei Leipzig.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: